Energietechnik

Unsere Stärke ist die Erwärmung von Produkten aller Art. Wir steuern Standard-Kessel
- wie sie in Schulen und Gärtnereien benötigt werden – bis hin zu komplexen Verbrennungsprozessen mit fehlersicheren Steuerungen und elektronischem Verbund – wie sie in Großkraftwerken oder Raffinerien eingesetzt werden.

Die Steuerung ist unsere Spezialität – vom Einflammenrohrkessel oder Zweiflammenrohrkessel, Wasserrohrkessel bis hin zur Müllerverbrennungsanlage mit Stützbrennern oder Lastbrennern.
Drei-Komponenten-Regelungen programmieren wir in unserer SPS. Die elektronische Verbundsteuerung der einzelnen Brenner wird mittels unserer TÜV-zugelassenen Softwarelösung innerhalb der fehlersicheren SPS umgesetzt. Über die neusten Generationen von Multipanelen visualisieren wir die gesamte Feuerungsanlage, um sie über Bussystem an übergeordnete Steuerungen wie Kesselfolge zu koppeln.
Dass wir die übergeordnete Steuerung eines ganzen Kesselhauses anbieten und umsetzen, versteht sich von selbst

Gasfeuerung

Der Bereich Gasfeuerung ist im überwiegenden Bereich der Heizwerke oder Stützkessel von Kraftwerken im Einsatz. Der elektronische Verbund gehört fast schon zum Standard. Diesen steuern wir entweder mit konventionellen Hardware-Reglern oder aber über eine Buskopplung zwischen Kesselsteuerschrank und dem elektronischen Verbund.
Die Kesselsicherheit, ob konventionell, über Bus oder in einer fehlersicheren SPS, wird gemäß des Anlagentypes von uns nach TRD, besser nach der neuen Druckgeräterichtlinie, ausgeführt. Ob ein Dampferhitzer, Heisswassererzeuger oder ein Thermalölerhitzer, wir kennen jeden Typ und steuern jede Großfeuerungsanlage.

Ölfeuerung

Ölfeuerungen werden entweder als Leichtöl oder Schwerölfeuerungen gebaut. Die Kesselsteuerung ist ähnlich einer Gasfeuerung ausgeführt. In unserm Prüffeld haben wir die Original Stellmotore für elektronische Verbundsteuerung und können eine gesamte Kesselsteuerung von A bis Z durchtesten. Wir simulieren über unser Prüffeld jeden Begrenzer, jedes Ventil, jeden Analogwert und den kompletten, feuerungstechnischen Ablauf. So können wir garantieren, dass wir ein funktionierendes Produkt ausliefern und somit die Inbetriebnahmezeiten verkürzen

Kombifeuerung

Die Kombifeuerung wird häufig dort eingesetzt, wo Verträge mit Gaslieferanten vorhanden sind. Bei Überschreiten von gewissen Gasverbrauchsspitzen oder Gasengpässen wird auf Öl als Brennstoff umgestellt. Hier können wir je nach Anlagenkonstellation über einen fliegenden Brennstoffwechsel über Zündflamme per Fernsignal auf den andern Brennstoff umschalten. Dies ist gerade dann erforderlich, wenn eine sensible Produktion mit einem engen Toleranzband an Dampfdruckschwankungen oder einer hohen Verfügbarkeit der Anlage vorhanden ist.

So gehen Sie mit unseren Steuerungen auf Nummer sicher!